Sauerteigbrot mit Hafer und Leinsamen Cover

herzhaft

Sauerteigbrot mit Hafer und Leinsamen

Zutaten
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Leinsamen
  • 200 g Wasser, kochend
  • 600 g Weizenmehl
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 150 g Sauerteigansatz
  • 500 g Wasser, kalt
  • 20 g Salz
Zubereitung
  • Haferflocken und Leinsamen mit kochendem Wasser übergießen und mind. 30 Minuten quellen lassen. (Quellteig)
  • Anschließend in einer Rührschüssel beide Mehlsorten, den Quellteig und den Sauerteigansatz mit dem Wasser zu einem Teig kneten. 10 Minuten mit der Küchenmaschine oder per Hand, bis sich alle Zutaten gut verbunden haben.
  • Die Schüssel mit dem Teig zudecken und 1 Stunde stehen lassen.
  • Nach der Rastzeit das Salz zum Teig einkneten. Das ganze kann man mit der Hand machen, oder mit der Küchenmaschine. Der Teig sollte nach längerem Kneten eine schöne Glutenverbindung haben und der Brotteig sehr dehnbar sein. Mit der Küchenmaschine dauert das Kneten in etwa 10 Minuten. Um zu testen, kann hier etwas Teig genommen werden und wenn dieser einfach ohne zu reißen sehr dünn gezogen werden kann, als könne man beinahe durchsehen, ist der Teig bereit zur Weiterverarbeitung.
  • Nun den Teig zu einer Kugel formen und in eine leicht geölte Gärbox oder etwas größere flache Schüssel mit Deckel legen und 30 Minuten rasten lassen.
  • An diesem Punkt wird in etwa 4x gedehnt und gefaltet; das bedeutet nach dem der Teig die ersten 30 Minuten in der Box war, wird dieser zart in die Länge gezogen und wieder zusammengefaltet, dabei die Hände mit Wasser befeuchten, damit der Teig nicht an den Fingern klebt. (Für das Dehnen und Falten am besten ein Video ansehen). Diesen Schritt wiederholt man alle 30 Minuten bis der Brotteig 4x gedehnt und gefaltet wurde.
  • Nach dem letzten Mal Dehnen und Falten sollten sich die Gluten so gut verbunden haben, dass der Teig nahezu nicht mehr klebt, größer geworden ist und sehr luftig ist.
  • 10 bis 20 Minuten nach der letzten Faltung den Teig auf die Arbeitsplatte (diese mit etwas Maismehl bestreuen), stürzen. Den Brotteig sanft in die Länge ziehen, von oben weg in die Mitte klappen und unten ebenso in die Mitte klappen. Vorsichtig einrollen, um 180 Grad drehen und abermals vorsichtig rollen und den Teig nun auf Spannung bringen, also mit der Naht auf der Arbeitsfläche und mit einer Hand das Brot kreisend rundwirken, sodass der Teig schön Spannung bekommt.
  • Eine Brotform mit Maismehl bestreuen, den Brotteig mit der glatten Seiten in die Form legen und zugedeckt für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Nach 12 Stunden den Backofen und einen großen gusseisernen Topf samt Deckel auf 240° C vorheizen.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auf ein zugeschnittenes Backpapier (so lässt sich das Brot leichter und den Topf heben) stürzen und nach Belieben einschneiden und in den heißen Topf mit Deckel legen.
  • Für 30 Minuten backen, anschließend den Deckel entfernen und für weitere 20 Minuten backen.


EliBeth Profile

Viel Vergnügen beim Nachmachen!

EliBeth Signature


Impressum Datenschutzerklärung